Auto-ID Infrastructure


RFID-Druckanwendungen

Zebra hat die weltweit ersten XML-fähigen RFID-Smart-Label-Drucker/-Codierer entwickelt, um mit der Auto-ID Infrastructure der SAP AG zu interagieren. Die XML-Schemaversion 1.2 von Zebra wurde von SAP für die Integration in die SAP Auto-ID Infrastructure zertifiziert – eine Komponente der SAP NetWeaver-Plattform, die viele SAP-Lösungen für RFID-Daten betreibt. Die XML-Verbindung vereinfacht das Drucken/die Verschlüsselung von RFID-Smart-Labels, da die zertifizierte Schnittstelle dazu verwendet werden kann, Etiketten mit vielen verschiedenen Zebra-Druckermodellen direkt über die SAP-Lösung und ohne Middleware auszugeben.

Der Kundennutzen umfasst:

  • Geringere Systemverwaltungs- und kundenspezifische Programmierkosten
  • Geringere Lizenzgebühren und Hardware-Anforderungen
  • Vollständig gespeicherte Formatierungslösung
  • Nur XML-variable Daten werden an Drucker gesendet
  • Formatänderungen werden in verteilter Umgebung verwaltet



SAP Netweaver

AutoID

  • Erfahren Sie mehr über die zertifizierten RFID-Drucklösungen von Zebra für SAP Auto-ID Infrastructure
  • Zebra Technologies hat in Zusammenarbeit mit SAP die weltweit ersten RFID-Smart-Label-Drucker/-Codierer entwickelt, die mit Auto-ID Infrastructure (AII) von SAP AG betrieben werden können.
  • Die neue XML-basierte Lösung von Zebra ermöglicht SAP-Nutzern, SAP-konforme „Slap and Ship“-RFID-Lösungen ohne erforderliche Middleware und den damit verbundenen Integrationsaufwand zu implementieren.
  • Diese Lösung ist für unseren R110Xi und R170Xi – den ersten 152-mm-Drucker auf dem Markt – verfügbar.
  • Lesen Sie die Pressemitteilung und laden Sie für weitere Informationen zur Zebra-Lösung für SAP Auto-ID Infrastructure unsere Verkaufsbroschüre für Nordamerika  oder die Verkaufsbroschüre für Europa herunter.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über unseren Support von SAP Auto-ID Infrastructure zu erfahren.

Produkte zu Auto-ID Infrastructure