Drucken über R/3


Möchten Sie den Material- und Informationsfluss in Ihrem gesamten Lager verbessern? Sind Sie für die korrekte Etikettierung von Artikeln verantwortlich, die geliefert, gelagert, entnommen oder verschickt werden? Würden Sie gerne die Anzahl von Bestellungen, die Sie täglich erhalten, bearbeiten und versenden, erhöhen? Würden Sie gerne Ihre Gewinnmargen erhöhen, indem Sie die Kosten Ihres Lagerbetriebs senken? Suchen Sie nach Möglichkeiten, Ihren Kundendienst zu verbessern und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen?

Die Effizienz und Anpassungsfähigkeit von Lieferketten ist für den Erfolg und den weiteren Bestand auf den heutigen komplexen Märkten erforderlich. Die Lösungen von Zebra und SAP sorgen dafür, dass die Materialien und Informationen in allen Bereichen der Produktionsstätte und des Lagers im ständigen Fluss bleiben. Die Zebra-/SAP-Lösungen fördern die Wettbewerbsfähigkeit Ihrer Kunden in einem anpassbaren Lieferketten-Netzwerk. Ein wichtiger Faktor zur erfolgreichen Implementierung ist die leichte Kombination von Zebra-Produkten mit SAP-Anwendungen. Die Barcode-, mobilen und RFID-Drucker von Zebra eignen sich dank ihrer Robustheit, Zuverlässigkeit und hohen Belastbarkeit hervorragend zur Lagerverwaltung, zur Bestandsverwaltung und für den Versand/Empfang.

Mehr Details zu jeder dieser Lösungen sind in unserem Weißbuch verfügbar: Barcode-Druckoptionen für SAP-Endbenutzer und ZebraDesigner für mySAP Business Suite von Zebra.



Das Drucken über R/3 ist auf folgende Weise möglich.

  • Mit SAPscript (Upload-Methode), wobei Zebra Designer™ für mySAP™Business Suite zum Design und Upload des Etikettenformats erforderlich ist.
  • Mit SAP SmartForms, um das Etikett zu entwerfen.

Das Drucken über SAP NetWeaver ist wie folgt möglich.

  • Adobe® Interactive Forms, was Teil des SAP-NetWeaver-Stapels ist.
  • SAP SmartForms, auch verfügbar bei der Verwendung des Web Application Server von SAP NetWeaver.

Quelle: Wikipedia