Managed und Transparenzservices

Um den Nutzen der Zebra-Geräte zu maximieren, benötigen Kunden Transparenz bezüglich der Vielzahl von betrieblichen Informationen – sowohl Asset-orientiert als auch zur betrieblichen Performance.

Gewähren Sie KUNDEN TRANSPARENZ BEZÜGLICH DER FÜLLE AN BETRIEBLICHEN INFORMATIONEN zu Assets und Performance


Mithilfe von Managed und Transparenzservices weiß der Kunde über Folgendes Bescheid:

  • Standort der Geräte
  • Performance der Geräte
  • Nutzungsauslastung der Geräte
  • Ob die Geräte ordnungsgemäß konfiguriert sind und über die komplette Akkuladung für eine volle Schicht verfügen
  • Performance der betrieblichen Prozesse
     

Unsere Managed Services bieten Ihnen auf Grundlage von Zebras Asset Visibility Platform – einer cloudbasierten Verwaltungs- und Integrationsplattform – jederzeit und überall Zugang zu Ihren Daten, wodurch Sie zeitnah Entscheidungen treffen und die richtigen Maßnahmen ergreifen können, um die Geschäftsperformance zu optimieren.

Infoblätter zu Zebra OVS und AVS 

Sprache auswählen

Erhalten Sie weitere Informationen zu Visibility Services

OPERATIONAL VISIBILITY SERVICE (OVS)

Erhalten Sie die Kontrolle und nutzbaren Einblicke, die für eine verbesserte Geschäftsperformance erforderlich sind. OVS liefert Informationen zu Standort, Zustand und Nutzungsmustern der mobilen Umgebung eines Unternehmens, einschließlich Ihrer Mobile-Computing-Geräte und Link-OS-fähiger Drucker.

Der Kunde erhält bei OVS folgende Leistungen:

  • Vollständig gehostete Plattform Zebra Cloud. Praktischer Remote-Zugriff auf Ihr individuell einstellbares operatives Dashboard.
  • Einfach zu bestellen. Standard-Artikelnummer und Preisgestaltung; im Paket mit Ihrem Essential oder Select Zebra OneCare Support Service bestellbar; im Premier Zebra OneCare Service eingeschlossen.
  • Integrierte Mobile Device Management (MDM)-Funktionen. Holen Sie sich mit Zebras OVS umfassende MDM-Funktionen, um per Remote-Zugriff betriebliche Anforderungen wie Geräteupdates, proaktive Verwaltung, Fehlersuche, Remote-Sichtung sowie Sicherheitsfunktionen wie Remote-Sperrung und -Löschung zu unterstützen.
  • Konfigurierbare Schwellenwerte und Frühwarnsysteme, die an Benutzerrollen ausgerichtet sind, verwandeln komplexe Daten in umsetzbare Erkenntnisse.

OVS CONNECT

Im Falle von Kunden, die bereits Investitionen in ein MDM-System vor Ort getätigt haben, verwendet OVS Connect „Verbindungssoftware“, die in der Lage ist, auf Daten des bereits bestehenden MDM-Systems zuzugreifen und diese Daten zum Zwecke der Berichterstattung an Zebras cloudbasierte Asset Visibility Platform weiterzuleiten. Kunden sind so in der Lage, alle Vorteile von OVS zu nutzen und gleichzeitig ihre aktuellen MDM-Investitionen abzusichern.

Hauptfunktionen von OVS Connect.

  • Asset-Zustand, Nutzungstrends, geografische Ortung, Gerätedaten und Berichte
  • Operatives Dashboard, konfigurierbare Ansichten und Schwellenwerte
  • Berichterstattung und Analysen mithilfe von Daten der Betriebsumgebung
  • Verbindung zum verwalteten MDM-System des Kunden für das operative Dashboard
  • Online-Schulungen
  • Technischer Helpdesk für Plattform-Support

 





ASSET VISIBILITY SERVICE (AVS)

Asset Visibility Service wurde entwickelt, um die Geräteverfügbarkeit von mobilen Computern und Druckern von Zebra zu verbessern.  AVS bietet in Kundenumgebungen Einblick in den Zustand, die Nutzung und die Performance von Geräten, was in gesteigerter Mitarbeiterproduktivität und operative Effizienz des Unternehmens resultiert.

Hauptfunktionen

  • Ideal für Kunden, die wertvolle geschäftskritische Daten zum Zustand und zur Nutzung von Geräten benötigen, jedoch nicht die teureren bidirektionalen Remote-Verwaltungsfunktionen eines MDM-Tools.
  • AVS nutzt einen Agenten, der ab Werk auf Zebra-Geräten installiert ist und bei Aktivierung schnelle und unkomplizierte Asset-Transparenz bietet – ohne langwierige Konfigurations- oder Inbetriebnahmeverfahren.
  • Mit Zebras cloudbasierter Asset Visibility Platform als Grundlage bietet AVS übersichtliche Dashboards mit Informationen zu Leistung und Verfügbarkeit von unternehmenskritischen Geräten und nutzt fortschrittliche Prognoseanalysen, um Empfehlungen zu geben, anhand derer Kunden die betriebliche Performance maximieren können.