PRODUKTDATENBLATT
BLUETOOTH® MONITORING

BLUETOOTH® MONITORING

HÖCHSTER SCHUTZ FÜR ZAHLUNGSKARTENINFORMATIONEN

Einzelhändler suchen händeringend nach einer Möglichkeit zum Umgang mit der aktuellsten Sicherheitsbedrohung – dem Bluetooth-fähigen Zahlungskarten-Skimmer. Kreditkarten-Skimmer, die sogar an den Kassen der größten und angesehensten Einzelhandelsmärkte auftauchen, richten bereits erheblichen Schaden an. Dank Bluetooth benötigen die Diebe nun nicht einmal mehr physischen Zugriff auf den Skimmer, um die wertvollen Daten abzurufen, sondern sie können die sensiblen Zahlungskarteninformationen ganz einfach über eine kabellose Bluetooth-Verbindung auf einen Laptop oder Mobilcomputer herunterladen, der sich bis zu 100 Meter vom POS entfernt befinden kann. Da Einzelhändler nur nicht autorisierte WiFi-Geräte entdecken konnten, tauchten die neuen Bluetooth-Skimmer nicht auf dem Radar auf, wodurch es beinahe unmöglich war, diese neue Generation der hochentwickelten Skimmer zu erfassen – jedenfalls bis jetzt. Die neue Bluetooth Monitoring Lösung ist die einzige Lösung zur Erkennung und Lokalisierung verdächtiger Bluetooth-Geräte in der Unternehmensumgebung.

DIE WELTWEIT ERSTE MEHRFACH-HFÜBERWACHUNGSLÖSUNG

Mit Bluetooth Monitoring können Sie ab sofort sowohl das Wi-Fi- als auch das Bluetooth-Spektrum überwachen und dabei nicht autorisierte Geräte umgehend entdecken, unabhängig davon, ob diese eine Wi-Fi- oder eine Bluetooth-Verbindung verwenden.

ZUVERLÄSSIGE IDENTIFIZIERUNG VON GERÄTEN

In Ihrem Geschäft oder Ihrem Netzwerk können sich viele unterschiedliche Bluetooth-fähige Geräte befinden – sowohl Geräte Ihrer Mitarbeiter oder der Angestellten in angrenzenden Geschäften als auch Geräte Ihrer Kunden. Mit Bluetooth Monitoring können Sie all diese Geräte erkennen und Regeln festlegen, mit deren Hilfe nicht autorisierte Bluetooth-Geräte zuverlässig identifiziert und falsche Alarme reduziert werden können. Importieren Sie einfach die MAC-Adressen aller autorisierten Bluetooth-fähigen Geräte, die Ihre Mitarbeiter besitzen, um genehmigte Geräte zu identifizieren, die unbegrenzt im Netz betrieben werden dürfen. Da Sie die MAC-Adressen aller Bluetooth-Geräte in der Reichweite Ihres Netzwerks erfassen und speichern können, lassen sich die Bluetooth-fähigen Geräte von Mitarbeitern in benachbarten Geschäften einfach identifizieren, und es können Zeitrahmen festgelegt werden, in denen diese Geräte im Netzwerk erkannt werden dürfen, ohne einen Alarm auszulösen. Da beinahe jeder Kunde, der das Geschäft betritt, mit großer Wahrscheinlichkeit ein Bluetooth-fähiges Smartphone bei sich hat, können Sie außerdem Zeiträume und Zeitspannen festlegen, in denen sich diese nicht genehmigten Geräte im Netzwerk aufhalten dürfen. Nicht genehmigte und benachbarte Geräte, die außerhalb dieser Zeiträume in Ihrem Netzwerk erkannt werden, können als Bedrohungen angezeigt werden und lösen automatisch einen Alarm aus.

EINFACHE REMOTE-ÜBERWACHUNG

Bisher mussten Mitarbeiter persönlich vor Ort sein, um POS-Stationen auf Skimmer zu überprüfen. Dies war sehr zeit- und kostenaufwändig, und es konnte bedeuten, dass ein Skimmer mehrere Tage, Wochen oder Monate unentdeckt blieb und möglicherweise die sensiblen Zahlungskartendaten von Tausenden Kunden gefährdete. Mit Bluetooth Monitoring erhält Ihr IT-Team automatisch einen Alarm, wenn ein nicht genehmigtes Bluetooth-fähiges Gerät verwendet wird. Somit müssen keine Mitarbeiter mehr eingeteilt werden, die alle POS-Stationen regelmäßig vor Ort überprüfen.

KOSTENGÜNSTIG

Der Dienst Bluetooth Monitoring kann dank unserer modularen Access Point-Serie AP8x32 unkompliziert und kostengünstig in Ihr bestehendes Zebra-WLAN integriert werden. Stecken Sie den erforderlichen Hardware-Sensor an einen der USB-Ports am AP8x32 an. Sie müssen keine separate Overlay-Infrastruktur erwerben und verwalten. Das Ergebnis? Sie erhalten eine leistungsstarke, neue Lösung zur Überwachung von Bluetooth-Geräten, können Bluetooth-Skimming bekämpfen und die sensiblen Zahlungskartendaten Ihrer Kunden schützen, ohne Ihre Betriebskosten zu erhöhen.

EINFACH ZU IMPLEMENTIEREN

Diese Lösung ist einfach zu implementieren und kann innerhalb von nur einem Tag eingerichtet werden. Um Bluetooth Monitoring zu aktivieren, stecken Sie einfach den serienmäßigen IOGear GBU321-Bluetooth- Sensor in einen der USB-Ports am modularen 802.11n-Access Point Symbol AP8132 von Zebra und installieren die WLAN-Sicherheitsdienstleistungen, die Bluetooth Monitoring unterstützt.

BESSERE WLAN-LEISTUNG

Mithilfe von Bluetooth Monitoring können Sie nicht nur die aktuelle Bedrohung des Kreditkarten- Skimmings abwenden, sondern auch die Leistung Ihres WLAN-Netzwerks steigern, da Sie Bluetooth-Geräte, die Rauschen und Störungen verursachen, unmittelbar identifizieren und entfernen können. So schützen Sie die Netzwerkleistung, verbessern die Benutzererfahrung und die Produktivität der Nutzer.

BENUTZERFREUNDLICH

Da Bluetooth Monitoring ein Modul der branchenführenden WLAN-Sicherheitsdienstleistungen ist, werden die Daten aus der Bluetooth-Überwachung in Ihr bestehendes WLAN-Sicherheitsdienstleistungen-Verwaltungsportal integriert. Die Benutzerschnittstelle ist intuitiv und benutzerfreundlich, sieht vertraut aus und macht den Lernaufwand bzw. damit eingehende Schulung praktisch unnötig.

ALLE NÖTIGEN SERVICES, UM BLUETOOTH MONITORING ZU ERWERBEN UND DEN OPTIMALEN BETRIEB MIT DER AKTUELLEN SOFTWARE ZU GEWÄHRLEISTEN

Bluetooth Monitoring wird eine wichtige Stütze beim Schutz der Zahlungskartendaten Ihrer Kunden werden. Mit dem Software-Support für die WLAN-Sicherheitsdienstleistungen erhalten Sie Online-Zugriff auf wichtige Softwareaktualisierungen und die Möglichkeit, 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr Mitarbeiter des technischen Supports zu kontaktieren, die mögliche Probleme schnell lösen können und für den reibungslosen Betrieb Ihrer Bluetooth Monitoring-Lösung sorgen.

Schützen Sie die sensiblen Zahlungskartendaten Ihrer Kunden noch besser, und verhindern Sie Kreditkarten-Skimming in Ihrem Geschäft mit Bluetooth Monitoring. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.zebra.com/wlan oder in unserem weltweiten Kontaktverzeichnis unter www.zebra.com/contact