HEATmarker® VVM

Überwachen Sie die kumulative Temperaturbelastung von Impfstoffen

Die von Temptime® hergestellten HEATmarker® Vaccine Vial Monitors (VVMs) werden seit 1996 eingesetzt, um die Temperaturbelastung von Impfstoffen zu überwachen, wie von der WHO und von UNICEF empfohlen. Im Jahr 2012 wurden VVMs von der WHO als "kritisch wichtiges Merkmal" eingestuft, was sie zu einem verbindliches Element in allen Impfungsangeboten macht, die UNICEF vorgelegt werden.

Die HEATmarker VVM- und VVM+-Indikatoren werden vom Hersteller an Impfstoffampullen angebracht, um eine Temperaturüberwachung über die gesamte Lebensdauer des Produkts zu ermöglichen. Das innere Quadrat enthält ein temperaturempfindliches Material, das dunkler wird, wenn es Wärme ausgesetzt ist. Die Farbänderung erfolgt schneller bei höheren Temperaturen und langsamer bei niedrigeren Temperaturen. Am Endpunkt hat das innere Quadrat die gleiche Farbe wie der äußere Kreis oder es ist dunkler. Auf diese Weise gibt HEATmarker VVM dem medizinischen Personal einen Überblick über die kumulative Wärmebelastung des Impfstoffs und er zeigt klar an, wann das Produkt seinen Zeit-Temperatur-Endpunkt erreicht hat. Dies kann dann als Grundlage für die Entscheidung dienen, ob ein Impfstoff verabreicht werden sollte oder nicht.

Erfahren Sie mehr über HEATMarker VVM

  • Einfaches Identifizieren der kumulativen Wärmebelastung

    Das innere Quadrat von HEATmarker VVM enthält eine temperaturempfindliche Substanz, die allmählich einen permanenten Farbwechsel durchläuft. Das Quadrat ist anfänglich hell und wird dunkler, wenn es Wärme ausgesetzt ist. Am Endpunkt hat das innere Quadrat dann die gleiche Farbe wie der äußere Kreis oder es ist dunkler. Dies zeigt die kumulative Wärmebelastung der einzelnen Impfstoffampullen, sodass das medizinische Personal entscheiden kann, ob der Impfstoff verabreicht werden sollte.

  • Wertvolle Bestände bewahren

    Da sich das Aussehen des Indikators im Laufe der Zeit ändert, kann medizinisches Personal die Wärmebelastung mit HEATmarker VVM einfach überwachen, sodass nur Impfstoffbestände entsorgt werden, die ihren Temperaturendpunkt erreicht haben. Darüber hinaus können Impfstoffe, die einer höheren Wärmebelastung ausgesetzt waren, ohne ihren Endpunkt zu erreichen, für die Verwendung priorisiert werden.

  • Ausweiten der Impfstoffüberwachung auf die Endzustellung

    Die Farbänderung von HEATmarker VVM ist ein deutlicher und zuverlässiger Indikator, der es medizinischem Personal ermöglicht, Impfstoffe sicher zu Populationen zu transportieren, die zuvor unerreichbar waren.

Person hält zwei Impfstoffampullen in der Hand, an denen Impfstoffmonitore angebracht sind
Heatmarker VVM

HEATmarker VVM 250

Sehr hohe Stabilität

HEATmarker VVM 250 ist ideal für den Einsatz mit Impfstoffen sehr hoher Stabilität gemäß WHO/PQS/E006/IN05.3. Er bietet eine maximale Zeit bis zum Endpunkt von 250 Tagen bei 37 °C.

  • Temperaturspezifikation

    37 °C

  • Tage bis zum Endpunkt

    250

  • Haltbarkeit

    5 Jahre

HEATmarker VVM+

HEATmarker VVM 30

Hohe Stabilität

HEATmarker VVM 30 ist ideal für den Einsatz mit Impfstoffen hoher Stabilität gemäß WHO/PQS/E006/IN05.3. Er bietet eine maximale Zeit bis zum Endpunkt von 30 Tagen bei 37 °C.

  • Temperaturspezifikation

    37 °C

  • Tage bis zum Endpunkt

    30

  • Haltbarkeit

    5 Jahre

HEATmarker VVM+

HEATmarker VVM 14

Mittlere Stabilität

HEATmarker VVM 14 ist ideal für den Einsatz mit Impfstoffen mittlerer Stabilität gemäß WHO/PQS/E006/IN05.3. Er bietet eine maximale Zeit bis zum Endpunkt von 14 Tagen bei 37 °C.

  • Temperaturspezifikation

    37 °C

  • Tage bis zum Endpunkt

    14

  • Haltbarkeit

    5 Jahre

HEATmarker VVM+

HEATmarker VVM 11

Zwischenliegende Stabilität

HEATmarker VVM 11 ist ideal für den Einsatz mit Impstoffen zwischenliegender Stabilität gemäß WHO/PQS/E006/IN05.3. Er bietet eine maximale Zeit bis zum Endpunkt von 11 Tagen bei 37 °C.

  • Temperaturspezifikation

    37 °C

  • Tage bis zum Endpunkt

    11

  • Haltbarkeit

    4 Jahre

HEATmarker VVM+

HEATmarker VVM 7

Mäßige Stabilität

HEATmarker VVM 7 ist ideal für den Einsatz mit Impfstoffen mäßiger Stabilität gemäß WHO/PQS/E006/IN05.3. Er bietet eine maximale Zeit bis zum Endpunkt von 7 Tagen bei 37 °C.

  • Temperaturspezifikation

    37 °C

  • Tage bis zum Endpunkt

    7

  • Haltbarkeit

    4 Jahre

HEATmarker VVM+

HEATmarker VVM 2

Geringste Stabilität

HEATmarker VVM 2 ist ideal für den Einsatz mit Impfstoffen geringster Stabilität gemäß WHO/PQS/E006/IN05.3. Er bietet eine maximale Zeit bis zum Endpunkt von 2 Tagen bei 37 °C.

  • Temperaturspezifikation

    37 °C

  • Tage bis zum Endpunkt

    2

  • Haltbarkeit

    4 Jahre

  • S-400-Sensor

    Elektronischer Temperatursensor mit leichtem, kompaktem Design für den Einsatz in Verpackungen

    Produktdetails anzeigen

  • M-300-Sensor

    Elektronischer Temperatursensor für Transporte, Rettungsfahrzeuge und kleinere Lagerumgebungen

    Produktdetails anzeigen

  • W-200-Sensor

    Elektronischer Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor mit großer Reichweite für großflächige Fertigungs- und Lageranlagen

    Produktdetails anzeigen