Freiwilliger Rückruf von Netzteilen

Eingeleitet: Dezember 2016

Zebra möchte Sie über einen wichtigen freiwilligen Produktrückruf in Kenntnis setzen, welcher möglicherweise die Netzteile betrifft, die zwischen dem 1. Oktober 2010 und 31. Dezember 2011 hergestellt wurden und die entweder separat als Sets für den Nachrüstmarkt verkauft wurden oder beim Kauf eines der folgenden Zebra-Druckermodelle enthalten waren:

  • G-Serie (GK420D/T, GX420D/T, GX430D/T)
  • GT-Serie (GT800, GT810, GT820, GT830)
  • ZP455, HC100, P1XX-Serie (P100, P110, P120)
  • ZXP3

 

Unabhängige Tests haben bestätigt, dass das Problem auf eine spezielle Netzteil-Charge beschränkt ist und NICHT mit dem von Zebra hergestellten Drucker oder dem AC-Netzkabel in Verbindung steht.

Die Netzteile wurden von einem etablierten, renommierten Dritthersteller bezogen, der sich kooperativ hinsichtlich der Verfügungen der freiwilligen Rückrufaktion gezeigt hat.

Die Sicherheit seiner Kunden ist für Zebra von höchster Priorität. Obwohl Zebra die Netzteile nicht direkt hergestellt hat, ist sich Zebra dessen bewusst, dass seine Komponentenzulieferer ein erweiterter Teil seines Unternehmens sind, und bemüht sich nach Kräften um eine möglichst reibungslose Lösung dieser Angelegenheit für seine Kunden und Vertriebspartner.

Qualität – sowohl bei Produkten als auch beim Kundendienst – hat für Zebra höchste Priorität und wir verpflichten uns, die Sicherheit unserer Kunden zu gewährleisten.

So können Sie ein betroffenes Gerät identifizieren und Ersatz anfordern

1. Druckerseriennummer(n) erfassen

Finden Sie heraus, ob es sich bei Ihrem/Ihren Zebra-Drucker(n) um eines der folgenden Modelle handelt:  

G-Serie (GK420D/T, GX420D/T, GX430D/T), GT-Serie (GT800, GT810, GT820, GT830), ZP455, HC100, P1XX-Serie (P100, P110, P120) und ZXP3

Schauen Sie nach alles Seriennummern der Drucker und notieren Sie sie (zu finden auf dem Etikett unten am Drucker).


 

2. Datumscode des Netzteils/der Netzteile

Trennen Sie bei jedem oben aufgeführten Drucker das Netzteil vom Drucker und suchen Sie den Datumscode, der auf dem Netzteil des zugehörigen Druckers steht und mit „D/C“ gekennzeichnet ist (siehe Video auf der rechten Seite).

Stellen Sie sicher, dass kein Ersatznetzteil mit einem Drucker verbunden ist.

Falls der Datumscode in den Bereich 1039XX bis 1052XX oder 1101XX bis 1152XX fällt, ist Ihr Netzteil von der freiwilligen Rückrufaktion betroffen. Fällt der Datumscode auf Ihrem Netzteil nicht in einen der genannten Bereiche, so ist Ihr Netzteil nicht von der freiwilligen Netzteil-Rückrufaktion betroffen und kann weiterhin mit dem entsprechenden Zebra-Drucker verwendet werden.


 

3. Ihre Information validieren

Füllen Sie das Formular zur Validierung aus, um Ihre Informationen vollständig zu bestätigen und die Ausstellung eines Ersatznetzteils einzuleiten. 

Rückruf von Netzkabeln – Formular zur Validierung  

Falls eine große Anzahl von Netzteilen ausgetauscht werden muss (mehr als 10 Netzteile pro Standort),
wenden Sie sich bitte an den Customer Support  oder rufen Sie eine der unten angegebenen Telefonnummern an, damit wir Sie bei der Beantragung unterstützen können.

Bitte halten Sie die folgenden Informationen im Zusammenhang mit den betroffenen Netzteilen bereit:

  • Ihren Unternehmensnamen und Ihre Kontaktdetails
  • die "Versandangaben" für die Ersatzteile
  • die Seriennummer(n) des/der Drucker(s) (z. B. H00009571)
  • Datumscode des Netzteils/der Netzteile (z. B. 110710)

 

4. Betroffenes Teil zerstören

Nach erbrachtem Nachweis, dass Sie über ein betroffenes Netzteil verfügen, bitten wir Sie, dieses wie nachstehend beschrieben zu zerstören und ein Foto des zerstörten Netzteils an Zebra zu senden. Gehen Sie dabei wie folgt vor: 

  • Fotografieren Sie Ihr(e) Netzteil(e) mit dem Aufkleber nach oben und mit den abgeschnittenen Kabeln.
  • Senden Sie die Fotos der zerstörten Netzteile mit dem folgenden Betreff an PSUrecall@zebra.com: PSU Recall Proof of Destruction (Netzteil-Rückruf – Zerstörungsnachweis)
  • Bitte machen Sie folgende Angaben im Text Ihrer E-Mail:
    • Datumscode des Netzteils/der Netzteile und Anzahl der betroffenen Netzteile
    • Ihr Unternehmensname
    • Adresse(n) des Standorts, an dem bzw. an denen die Netzteile verwendet wurden
    • Kontaktdetails (optional)
  • Entsorgen Sie die zerstörten Netzteile und Kabel gemäß den örtlichen Vorschriften. Wenn Sie nicht genau wissen, wie oder wo Sie dies tun können, wenden Sie sich an den Händler, bei dem Sie das Gerät gekauft haben.

 

BITTE BEACHTEN SIE:  Da Zebra sich zu einer ständigen Verbesserung der Qualität und Energieeffizienz verpflichtet, haben die Ersatznetzteile eine andere Teilenummer und eine höhere Energieeffizienz als die betroffenen Netzteile. Um zu bestimmen, welches Ersatznetzteil mit Ihrem Drucker kompatibel ist, verwenden Sie bitte die folgende Tabelle:

Wichtig: Wenn Sie nach Einreichung der Ersatzinformationen nicht die Bestätigungs-E-Mail von unserer Webseite erhalten, empfehlen wir Ihnen, beim Erhalt Ihrer Ersatznetzteile diese Tabelle zu verwenden, um zu gewährleisten, dass Sie jedes Netzteil durch das jeweils korrekte Ersatzteil mit der entsprechenden Teilenummer ersetzen. Andernfalls werden Ihre Drucker unter Umständen nicht ordnungsgemäß funktionieren.

Haben Sie weitere Fragen?  Kontaktadresse

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Rückruf wünschen, schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

+1 800 658 3795 (USA und Kanada)

+1 972 893 1548 (International)

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

+ Allgemeine Fragen

1.     Welches Produkt wurde zurückgerufen?

Das Netzteil (Power Supply Unit, PSU) für bestimmte Zebra-Drucker.  Die Netzteile wurden im Zeitraum vom 1. Oktober 2010 bis zum 31. Dezember 2011 von der FSP Group hergestellt und entweder separat als Sets für den Nachrüstmarkt oder zusammen mit den folgenden Zebra-Druckermodellen verkauft: G-Serie (GK420D/T, GX420D/T, GX430D/T), GT-Serie (GT800, GT810, GT820, GT830), ZP455, HC100, P1XX-Serie (P100, P110, P120) und ZXP3. Unabhängige Tests haben bestätigt, dass das Problem auf eine spezielle Netzteil-Charge beschränkt ist und NICHT mit dem von Zebra hergestellten Drucker oder dem AC-Netzkabel in Verbindung steht.

2.     Welchen Defekt weisen die Netzteile auf?

Bei den Netzteilen, die als Stromquelle für die oben genannten Modelle der Zebra-Drucker dienen, wurde festgestellt, dass sie möglicherweise eine Phosphorverbindung in falscher Zusammensetzung enthalten, die bei dem flammhemmenden Harz in den DC-Stromversorgungssteckern verwendet wird. In Verbindung mit Nässe und Luftfeuchtigkeit kann dieser Fehler an dem phosphorbasierten Verbindungsharz auf Dauer möglicherweise zu einem Überhitzen oder einer Brandgefahr führen. 

3.     Wie viele Netzteile sind betroffen?

Ungefähr 355.000 Netzteile (weltweit), die im Zeitraum vom 1. Oktober 2010 bis 31. Dezember 2011 von der FSP Group hergestellt und entweder separat als Sets für den Nachrüstmarkt oder zusammen mit den folgenden Zebra-Druckermodellen verkauft wurden: G-Serie (GK420D/T, GX420D/T, GX430D/T), GT-Serie (GT800, GT810, GT820, GT830), ZP455, HC100, P1XX-Serie (P100, P110, P120) und ZXP3-Drucker. 

4.     Welche Zebra-Drucker sind von dem Rückruf betroffen?

G-Serie (GK420D/T, GX420D/T, GX430D/T), GT-Serie (GT800, GT810, GT820, GT830), ZP455, HC100, P1XX-Serie (P100, P110, P120) und ZXP3-Drucker, allesamt zwischen dem 1. Juli 2010 und dem 30. Juni 2012 von Zebra hergestellt.

*Die Datumsbereiche des Netzteilherstellers unterscheiden sich von denen des Druckerherstellers, da die Drucker deutlich früher als die Netzteile produziert werden.

5.     Ist der Zebra-Drucker ebenfalls betroffen?

Nein. Die Zebra-Drucker, die mit den problematischen Netzteilen in Verbindung stehen, sind NICHT betroffen und können weiterhin mit einem Ersatznetzteil verwendet werden.

6.     Gab es gemeldete Vorfälle?

Ja. Bislang wurde Zebra eine geringe Anzahl von Vorfällen von Kunden aus verschiedenen Regionen der Welt gemeldet. Zebra hat diese Berichte ernst genommen. Das Unternehmen arbeitet direkt mit den identifizierten Konten, um das Problem zu lösen und jegliche von diesem Rückruf als betroffen identifizierte Netzteile auszutauschen.

7.     Handelt es sich um eine weltweite Rückrufaktion?

Ja. Die betroffenen Netzteile wurden entweder separat als Sets für den Nachrüstmarkt oder zusammen mit den folgenden Zebra-Druckermodellen verkauft und in über 60 Ländern vertrieben.

8.     Wurden die Netzteile von Zebra hergestellt?

Nein.  Die betroffenen Netzteile wurden nicht von Zebra hergestellt. Die Netzteile wurden von FSP bezogen, einem etablierten, renommierten Dritthersteller, der sich kooperativ hinsichtlich der Verfügungen der freiwilligen Rückrufaktion gezeigt hat.  Die Sicherheit seiner Kunden ist für Zebra von höchster Priorität. Obwohl Zebra die Netzteile nicht direkt hergestellt hat, ist sich Zebra dessen bewusst, dass seine Komponentenzulieferer ein erweiterter Teil seines Unternehmens sind, und bemüht sich nach Kräften um eine möglichst reibungslose Lösung dieser Angelegenheit für seine Kunden und Vertriebspartner.  Qualität – sowohl bei Produkten als auch beim Kundendienst – hat für Zebra höchste Priorität und wir verpflichten uns, die Sicherheit unserer Kunden zu gewährleisten.  

9.     An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen habe?

Weitere Informationen zu diesem Rückruf erhalten Sie unter www.zebra.com/power-supply-recall. Alternativ können Sie auch eine E-Mail an PSUrecall@zebra.com senden oder uns telefonisch unter der Rufnummer +1 800 658 3795 (USA und Kanada) oder +1 972 893 1548 (international) erreichen. 

+ Fragen für Endverbraucher/ Kunden

10.     Wie kann ich feststellen, ob es sich bei meinem Netzteil um ein betroffenes Netzteil handelt?

Mithilfe der nachstehenden Tabelle können Sie feststellen, ob Sie ein betroffenes Netzteil haben:

Sollten Sie über einen der oben genannten Zebra-Drucker verfügen, trennen Sie das Netzteil von dem Drucker und suchen Sie den Datumscode, der auf dem Netzteil des zugehörigen Druckers steht und mit „D/C“ gekennzeichnet ist (siehe Abbildung unten): 

Falls der Datumscode in den Bereich 1039XX bis 1052XX oder 1101XX bis 1152XX fällt, ist Ihr Netzteil von der freiwilligen Rückrufaktion betroffen. Fällt der Datumscode auf Ihrem Netzteil nicht in einen der genannten Bereiche, so ist Ihr Netzteil nicht von der freiwilligen Netzteil-Rückrufaktion betroffen und kann weiterhin mit dem entsprechenden Zebra-Drucker verwendet werden.

11.     Wie erhalten betroffene Endverbraucher Ersatznetzteile?

Sobald Sie festgestellt haben, dass der Datumscode Ihres Netzteils in einen der genannten Datumsbereiche fällt und Sie somit über ein betroffenes Netzteil verfügen, besuchen Sie zur Validierung Ihrer Daten und Einleitung des Prozesses zum Austausch des Netzteils bitte unsere Webseite www.zebra.com/power-supply-recall.  Alternativ können Sie uns per E-Mail an PSUrecall@zebra.com kontaktieren oder telefonisch unter +1 800 658 3795 (USA und Kanada) oder +1 972 893 1548 (international) erreichen. Bitte halten Sie die folgenden Informationen im Zusammenhang mit den betroffenen Netzteilen bereit:

  • Ihren Unternehmensnamen und Ihre Kontaktdetails
  • Ihre Versandadresse
  • Seriennummer des Druckers (S/N)
  • Datumscode des Netzteils (D/C)

 

Um einen schnellen Versand sicherzustellen, verwenden Sie bitte die folgende URL, um die offiziellen Ländercodes und Postleitzahlen für Ihre Adresse(n) anzuzeigen:

http://www.dhl.com.tw/content/dam/downloads/tw/express/forms/postcode_formats.pdf

Wir empfehlen dringend, die Website von Zebra zu verwenden, da Sie dort ein Formular zur Validierung aller Daten finden, das richtige Ersatznetzteil auswählen und Ihre Informationen direkt an unser Rückrufteam senden können. Falls jedoch eine große Anzahl von Netzteilen ausgetauscht werden muss, wenden Sie sich bitte unter einer der oben angegebenen Telefonnummern an unser Callcenter, das Sie bei der Beantragung unterstützen wird.

12.     Wie viel kostet der Austausch meines Netzteils, wenn dieses vom Rückruf betroffen ist?

Zebra ersetzt alle Netzteile, die als vom freiwilligen Rückruf betroffen identifiziert wurden, ohne dass Ihnen Kosten entstehen. Zebra trägt die Kosten sowohl für den Austausch des Netzteils als auch für die damit verbundenen Versandkosten.

13.     Wird auch das AC-Netzkabel von Zebra ersetzt?

Nein.  Im Rahmen der freiwilligen Rückrufaktion wird nur der DC-Kabelsatz und das Netzteil ausgetauscht. Da Sie das AC-Netzkabel für das Ersatznetzteil benötigen werden, behalten Sie bitte das AC-Netzkabel, über das der AC-Netzadapter an der Netzsteckdose angeschlossen ist.

14.     Können Endverbraucher auch ihren Drucker kostenlos ersetzen lassen?

Nein.  Im Rahmen der freiwilligen Rückrufaktion von Zebra werden keine Drucker ausgetauscht, da sich die Problembehebung auf den Austausch der als von diesem Rückruf betroffenen identifizierten DC-Netzteile beschränkt.

15.     Muss ich mein vom Rückruf betroffenes Netzteil zurücksenden?

Nein.  Wir bitten Sie nur darum, die betroffenen Netzteile wie nachstehend beschrieben zu zerstören und ein Foto davon als Zerstörungsnachweis an Zebra zu senden. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

So zerstören Sie die betroffenen Netzteile und senden einen Zerstörungsnachweis per E-Mail:

  • Trennen Sie das Netzteil vom AC-Netzkabel und Drucker ab.
  • Schneiden Sie das DC-Kabel mit dem Druckerstecker so nahe wie möglich am Netzteil ab (siehe Abbildung unten).

 

  • Fotografieren Sie Ihr(e) Netzteil(e) mit dem Aufkleber nach oben und mit den abgeschnittenen Kabeln.
  • Senden Sie die Fotos der zerstörten Netzteile mit dem folgenden Betreff an PSUrecall@zebra.com: PSU Recall Proof of Destruction (Netzteil-Rückruf – Zerstörungsnachweis)
  • Bitte machen Sie folgende Angaben im Text Ihrer E-Mail:
    • Datumscode des Netzteils/der Netzteile und Anzahl der betroffenen Netzteile
    • Ihr Unternehmensname
    • Adresse(n) des Standorts, an dem bzw. an denen die Netzteile verwendet wurden
    • Kontaktdetails (optional)
  • Entsorgen Sie die zerstörten Netzteile und Kabel gemäß den örtlichen Vorschriften. Wenn Sie nicht genau wissen, wie oder wo Sie dies tun können, wenden Sie sich an den Händler, bei dem Sie das Gerät gekauft haben.

 

16.     Wie lange werde ich auf das Ersatznetzteil warten müssen, wenn mein Netzteil vom Rückruf betroffen ist?

Wir werden Ihnen für jedes betroffene Netzteil, für das Sie einen Austausch beantragt haben, ein Ersatznetzteil senden. Die Lieferzeiten können je nach Lieferort variieren. Die meisten Ersatznetzteile sollten jedoch innerhalb von 7 bis 10 Tagen nach Eingang des Antrags auf einen Austausch bei Zebra bei Ihnen eintreffen.  Unter Umständen kann Zebra einen Expressversand veranlassen.  Bitte kontaktieren Sie Zebra per E-Mail an PSUrecall@zebra.com oder telefonisch unter +1 800 658 3795 (USA und Kanada) oder +1 972 893 1548 (international), um herauszufinden, ob Sie für den Expressversand in Frage kommen.

17.     Kann ich weiterhin mein vom Rückruf betroffenes DC-Netzteil verwenden?

Nein. Um das Risiko für Ihr Geschäft und Ihre Kunden zu minimieren, ist die beste Vorgehensweise, die Verwendung jeglicher Netzteile, die von dem freiwilligen Rückruf betroffen sind, umgehend einzustellen. Weitere Anweisungen dazu, wie Sie herausfinden können, ob Ihr Netzteil von dem Rückruf betroffen ist, finden Sie in Frage 10.

18.     Kann ich, wenn mein Netzteil von der Rückrufaktion betroffen ist, meinen Drucker weiterhin verwenden, während ich auf mein Ersatznetzteil warte?

Ja. Ihr Druckersystem ist von diesem Rückruf nicht betroffen und kann mit einem Netzteil, dessen Datumscode nicht im Datumsbereich der betroffenen Netzteile liegt, verwendet werden.

19.     Ist der Gebrauch eines Netzteils von einem Drittanbieter in meinem System sicher?

Die Sicherheit der Netzteile des sogenannten „grauen Marktes“ ist nicht bekannt. Wir empfehlen Kunden, originale Netzteile von Zebra oder einem autorisierten Vertriebspartner von Zebra zu verwenden.

20.     Was soll ich tun, wenn mein Netzteil Überhitzungserscheinungen zeigt?

Sie sollten die Verwendung betroffener Netzteile unverzüglich einstellen. Wenn Ihr Netzteil Anzeichen von Verformungen oder Überhitzung zeigt (in der Regel an der Kunststoffverbindung, die in den Drucker eingeführt wird), trennen Sie die betroffenen Netzteile umgehend von der Stromversorgung, und kontaktieren Sie Zebra, um ein Ersatznetzteil über die oben genannten Anweisungen anzufordern. 

+ Fragen für Partner

21.     Was bedeutet dieser Rückruf für mein Geschäft?

Dies stellt möglicherweise ein potentielles Sicherheitsproblem für Ihre Kunden und Endverbraucher dar. Aus diesem Grund sollten Sie Ihre Kunden und Endverbraucher über diesen freiwilligen Rückruf informieren und sie auf die entsprechende Website von Zebra (www.zebra.com/power-supply-recall) zur Beantwortung offener Fragen und Anforderung von Ersatznetzteilen für alle betroffenen Einheiten verweisen.  Alternativ können sie Zebra per E-Mail an PSUrecall@zebra.com oder telefonisch unter +1 800 658 3795 (USA und Kanada) oder +1 972 893 1548 (international) erreichen.

22.     Welche Nachricht soll ich meinen womöglich betroffenen Kunden senden?

Zebra hat Ihnen einen Zugang zu einer Materialbibliothek zu Ihrer Verwendung eingerichtet, einschließlich einer E-Mail-Nachricht, die Sie selbst anpassen und versenden können. Dies war Inhalt einer E-Mail-Nachricht, die Sie von Zebra erhalten haben sollten. Die Informationen sind auch im „Partner Gateway“ zu finden. Angesichts der breiten Palette von Druckern, die von Kunden unter Umständen mit eventuell betroffenen Netzteilen verwendet werden, raten wir Ihnen, diesen Rückruf möglichst weit zu verbreiten.

23.     Was soll ich tun, wenn mir bestätigte Verkäufe betroffener Zebra-Drucker im Zeitraum der Rückrufaktion vorliegen?

Bitte verweisen Sie Ihre Kunden zur Beantwortung offener Fragen und Anforderung von Ersatznetzteilen für alle betroffenen Einheiten auf die speziell eingerichtete Website von Zebra (www.zebra.com/power-supply-recall). Alternativ können sie Zebra per E-Mail an PSUrecall@zebra.com oder telefonisch unter +1 800 658 3795 (USA und Kanada) oder +1 972 893 1548 (international) erreichen. Diese Informationen sind auch in den Kommunikationsmaterialien enthalten, die Ihnen von Zebra bereitgestellt wurden.

24.     Was wäre, wenn ich keine betroffenen Zebra-Drucker im angegebenen Zeitraum verkauft hätte?

Auch wenn Sie womöglich keine der Zebra-Drucker, die in den angegebenen Zeitraum fallen, direkt verkauft haben, ist es möglich, dass Sie Kunden haben, die das betroffene Produkt bzw. betroffene Netzteil bereits erworben haben, bevor Sie Ihre Kunden wurden, und sich ungeachtet der ursprünglichen Verkaufsquelle an Sie wenden werden, um Hilfe bezüglich des Rückrufs zu erhalten. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich die FAQ und das bereitgestellte Begleitmaterial durchzulesen und sich so darauf vorzubereiten, etwaige Kundenfragen zu beantworten und eine positive Kundenserviceerfahrung sicherzustellen.

25.     Wie erhalten meine betroffenen Kunden ihre Ersatznetzteile?

Alle Austauschprozesse, Lieferungen und Rücksendungen der Einheiten werden von Zebra und/oder beauftragten Drittlogistikunternehmen durchgeführt, um sicherzustellen, dass der freiwillige Rückruf keine negativen Auswirkungen auf Ihre Geschäftsabläufe hat.

26.     Inwiefern werden die im Rahmen der Rückrufaktion bereitgestellten Kundeninformationen von Zebra genutzt?

Die Kundeninformationen werden von Zebra ausschließlich zum Zwecke des Vertriebs der Ersatznetzteile verwendet.

27.     Wo kann ich zur Beantwortung meiner Kundenfragen weitere Informationen über diesen Rückruf erhalten?

Sämtliche Begleitmaterialien, unter anderem einseitige Leitfäden, FAQs, E-Mails und mehr, können im „Partner Gateway“ aufgerufen werden. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.zebra.com/power-supply-recall.  Alternativ können Sie Zebra per E-Mail an PSUrecall@zebra.com oder telefonisch unter +1 800 658 3795 (USA und Kanada) oder +1 972 893 1548 (international) kontaktieren.        

 

###